Erstmals macht ein Mamma-Screening-Mobil in der Schweiz Halt

ST.GALLEN. Zum ersten Mal macht seit Montag ein Mamma-Sreening-Mobil zur Früherkennung von Brustkrebs in der Schweiz Halt; es steht bis 27. September bei der zur Hirslanden-Gruppe gehörenden Klinik Stephanshorn in St.Gallen. 500 Frauen wurden eingeladen, weitere folgen.

Drucken

In Deutschland seien diese Screening-Mobile seit Jahren etabliert und sicherten zusätzliche Kapazitäten bei der Brustkrebsvorsorge, heisst es im Communiqué von Hirslanden.

St.Gallen startete 2010 unter Führung der Krebsliga Ostschweiz als erster Deutschschweizer Kanton ein flächendeckendes qualitätskontrolliertes Mammographie-Screening-Programm. (sda)

Aktuelle Nachrichten