Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erstes öffentliches Verkehrsmittel

Nostalgie Auch die Mühleggbahn gehört inzwischen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt St. Gallen. Das Bähnchen transportiert seit 125 Jahren Passagiere zwischen der südlichen Altstadt und St. Ge­orgen. Den Betrieb aufgenommen hat das Bähnchen am 14. Dezember 1893. Es war damals das erste innerstädtische öffentliche Verkehrsmittel von St. Gallen. Damals war es als Wassergewichtsseilbahn konzipiert. 1950 wurde es zu einer Zahnradbahn. Seit 1975 ist es als Standseilbahn unterwegs. Das Bähnchen gehört einer eigenen Aktiengesellschaft. Mit der Betriebsführung sind die Verkehrsbetriebe der Stadt beauftragt. Pünktlich zum 125-Jahr-Jubiläum wird die Mühleggbahn von Frühling bis Herbst 2018 saniert. Arbeiten sind am in die Jahre gekommen Tunnel nötig, gleichzeitig wird die Bahnkabine ersetzt. Die Kosten bezahlen die Stadt, die AG und ein Förderverein. Sie tragen insgesamt 5,5 Millionen Franken zusammen. Das Jubiläum der Mühleggbahn wird voraussichtlich im November gleichzeitig mit der Wiedereröffnung nach der Sanierung gefeiert. (vre)

www.muehleggbahn.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.