Erster Vollerfolg für Steinach

Der FC Steinach bekundet gegen Tägerwilen keine Mühe und gewinnt mit 3:1. Nur eine unkonzentrierte Phase von Steinach bringt kurz Spannung zurück.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Dank des 3:1-Sieges gegen Tägerwilen sichert sich Steinach in der noch jungen 2.-Liga-Saison den ersten Vollerfolg.

Das Heimteam startete jedoch verhalten ins Spiel. Den Gästen aus Tägerwilen war die Verunsicherung nach den beiden Startniederlagen aber sofort anzusehen. Es dauerte nicht lange und die Steinacher gestalteten das Spiel nach ihren Vorstellungen. Eine erste gute Chance nach einem Eckball für Philip Scherrer ging noch ins Aussennetz. Noch vor der 30. Spielminute erzielten die Steinacher aber die Führung. Dieses Mal kam Purusoththaman Pirabakaran frei zum Kopfball nach einem Eckball von Manuel Bellini und verwandelte stark. Steinach drückte sofort auf den nächsten Treffer und so konnte Roger Scherrer nach einem klugen Pass von David Angehrn bereits zwei Minuten später erhöhen.

Tägerwilen mit dem Anschluss

Durch Fehler im Spielaufbau und ungenügende Deckungsarbeit brachte Steinach die Gäste aber wieder zurück ins Spiel und so gelang dem kurz zuvor eingewechselten Rafael Eugster noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Das Heimteam hatte aber eine Antwort bereit und Angehrn stellte nach einer schönen Flanke von Pirabakaran per Kopf den alten Vorsprung wieder her. In der zweiten Halbzeit kontrollierte der FC Steinach das Spiel. In regelmässigen Abständen erspielte sich die Mannschaft Chancen, die aber alle ungenutzt blieben.

Der Gast kommt nicht zurück

Die Gäste aus Tägerwilen steigerten sich auch in der zweiten Halbzeit nicht und blieben ungefährlich. So kam das Team von Trainer Mathias Drdla zu einem letztlich ungefährdeten Heimsieg. Das nächste Spiel bestreitet das Steinacher Team am Samstag um 16.30 Uhr in Amriswil. Mit dem Sieg im Rücken wird sich das Team auch in diesem schwierigen Spiel selbstbewusst präsentieren. (mdr)