Erste Punktverluste für den SV Fides

Handball Der Siegeszug des SV Fides ist in der 1. Liga nach fünf Siegen in Folge gestoppt worden. Zuerst kamen die St. Galler gegen die Seen Tigers nicht über ein 29:29 hinaus und dann verloren sie zu Hause gegen Frauenfeld 26:28.

Drucken

Handball Der Siegeszug des SV Fides ist in der 1. Liga nach fünf Siegen in Folge gestoppt worden. Zuerst kamen die St. Galler gegen die Seen Tigers nicht über ein 29:29 hinaus und dann verloren sie zu Hause gegen Frauenfeld 26:28. War das Unentschieden in Winterthur ein glücklicher Punktgewinn, so war die Niederlage gegen die Thurgauer in einer hektischen Schlussphase eher unglücklich. Wohl lag das Heimteam über weite Strecken bis zu vier Treffer zurück, doch gelang in der letzten Spielminute nochmals der Anschlusstreffer zum 26:27. Die Niederlage liess sich jedoch begründen. In den entscheidenden Spielphasen war die Fehlerzahl zu hoch und die Chancenauswertung zu gering. Dies sah auch Spielertrainer Alex Usik so. «Der Kampf stimmt, die spielerische Effizienz nicht und vielleicht sollten wir uns auch vermehrt wieder auf uns und nicht zu sehr auf die Schiedsrichter konzentrieren», sagte er. Trotz dem ersten Unentschieden und der ersten Niederlage bleibt der SV Fides Leader. (fb)

Aktuelle Nachrichten