Erfolge für zwei Gossauerinnen

Kunstturnerin Janine Braunwalder ist Schweizer Meisterin bei den Amateuren. Elite-Turnerin Jennifer Rutz turnt in Egg am Boden und auf dem Balken im Final.

Hans Kölbener
Drucken
Teilen
Janine Braunwalder (Bild: pd)

Janine Braunwalder (Bild: pd)

Turnen. Turnen als Leistungssport fordert von den Jugendlichen schon früh Zielstrebigkeit und Ausdauer. Janine Braunwalder ist nach zehn Jahren des Durchhaltens an einem Höhepunkt angelangt.

Das Ziel der 18jährigen Gossauerin war es, alle vier Übungen sauber zu turnen, weil dies für eine Medaille reichen müsste. Ihr gelangen die Übungen an allen Geräte schliesslich nahezu perfekt, und Janine Braunwalder stand mit über einem Punkt Vorsprung zuoberst auf dem Podest.

Trainingsarbeit belohnt

Die Gossauerin wurde damit für ihre jahrelange Trainingsarbeit belohnt. Sie feiert diesen Erfolg gleichzeitig mit dem Abschluss ihrer Matura und beweist somit, dass Spitzensport und Ausbildung parallel funktionieren können.

Die Gossauer Nationalkader-Turnerin Jennifer Rutz qualifizierte sich als gute Siebte im Mehrkampf gleich für zwei Gerätefinals.

Die Medaillenvergabe hinter der überragenden Ariella Käslin schien offen, und so bestand auch für die zweite Ostschweizerin die Chance auf ein Edelmetall.

Jennifer Rutz an der WM dabei

Der Final an ihrem Paradegerät, dem Balken, zeichnete sich durch ein hohes Niveau aus. Höchstschwierigkeit reihte sich an Höchstschwierigkeit, kein einziger Sturz wurde verzeichnet.

Jennifer Rutz verpasste als Vierte den Gewinn der Bronzemedaille um die ärgerliche Winzigkeit von 0,15 Punkten. Zusammen mit dem fünften Platz am Boden ergab dies die Selektion für die Schweizer Auswahl, welche Mitte Oktober zur WM nach Rotterdam fahren darf.