Erfolg gegen drittplazierte Westschweizer

BADMINTON. Das NLA-Team von St. Gallen-Appenzell hat auch das zwölfte Spiel der Saison gewonnen. Mit dem 5:3-Sieg gegen La Chaux-de-Fonds sichern sich die Ostschweizer zwei Runden vor Ende der regulären Spielzeit den ersten Tabellenplatz.

Drucken

BADMINTON. Das NLA-Team von St. Gallen-Appenzell hat auch das zwölfte Spiel der Saison gewonnen. Mit dem 5:3-Sieg gegen La Chaux-de-Fonds sichern sich die Ostschweizer zwei Runden vor Ende der regulären Spielzeit den ersten Tabellenplatz.

St. Gallen-Appenzell musste im Auswärtsspiel in der Westschweiz gleich auf drei Stammspieler verzichten. Neben den beiden Einzelspezialisten Christoph Heiniger und Dominik Bütikofer fehlte auch die Mixed- und Doppelspielerin Céline Burkart. An ihre Stelle trat die NLA-Spielerin Agnia Ruhanda, welche ihre beiden Einsätze gewinnen konnte. Bei den Männern mussten der Doppelspezialist Thomas Heiniger und der NLB-Spieler Dominik Tripet die Abwesenden ersetzen. Letzterem gelang bei seinem NLA-Début eine gute Leistung. Letztlich unterlag er dennoch deutlich dem langjährigen Nationalspieler Mathias Bonny. Auch Heiniger, der vor einer Woche zum zweitenmal Schweizer Meister geworden ist, konnte gegen seinen Kontrahenten wenig ausrichten. (nko)

Aktuelle Nachrichten