Erfolg beim Benefizkonzert

Drucken
Teilen

Rorschach In der reformierten Kirche Rorschach hat am Sonntag das Benefizkonzert zu Gunsten des Stationären Hospiz in St. Gallen stattgefunden. Für die Veranstalter war es ein Erfolg.

In der gut besetzten Kirche eröffnete die Alphorngruppe Bodensee den Anlass. Anna Maria Frei, Seelsorgerin der katholischen Kirche, begrüsste die Zuhörer mit Gedanken zum neuen Jahr. Der «Chor über dem Bodensee» unter der Leitung von Judit Marti begeisterte die Zuhörer mit anspruchsvollen Liedern, während Ute Rendar auf der Orgel ihr Können unter Beweis stellte. Die angekündigte Blockflötistin fiel wegen Krankheit aus.

Pfarrer Pius Helfenstein verstand es, auf humoristische Weise, seine Neujahrsbotschaft auf den Punkt zu bringen. Seine Botschaft: Man vertraue zwar gerne guten Horoskopen, tue aber besser daran, Gott an seiner Seite zu wissen. Dem Hospiz St. Gallen, das sich um schwerkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase kümmert, durfte die Kollekte von 3333.30 Franken überweisen werden. Anschliessend stiess man bei einem Punsch im Kirchgemeindezentrum miteinander auf das neue Jahr an. (pd/mre)