Erdiger Folk und harte Gitarrenriffs im «Treppenhaus»

Rorschach Im «Treppenhaus» in Rorschach stehen dieses Wochenende gleich zwei Konzerte auf dem Programm. Mit der Folk-Band Black Oak und dem Rheintaler Blues-Rock-Duo Too Mad erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Konzertwochenende.

Merken
Drucken
Teilen

Rorschach Im «Treppenhaus» in Rorschach stehen dieses Wochenende gleich zwei Konzerte auf dem Programm. Mit der Folk-Band Black Oak und dem Rheintaler Blues-Rock-Duo Too Mad erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Konzertwochenende.

Als erstes ist am Freitag die Folk-Gruppe Black Oak im «Treppenhaus» zu Gast. Sie bringt erdigen Akustik-Folk im Stil von Bon Iver oder den Fleet Foxes an den Rorschacher Hafen. Die holländische Band besteht aus den beiden Musikern Geert van der Velde von The Black Atlantic und dem bekannten Solokünstler Thijs Kuijken von I am Oak. In ihrem neuen Projekt verschmelzen die zarten Melodien von The Black Atlantic und der dunkle, mystische Folk von I am Oak zu einer Symbiose. Auf ihrem Débutalbum, «Equinox», das sie im Treppenhaus vorstellen, treffen die beiden hervorragenden Stimmen des Indie Folk aufeinander und verzaubern die Zuhörer mit erdigen Akustikgitarren und atmosphärischen Klängen. Konzertbeginn ist um 21.30 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Franken.

Am Samstagabend hüllen die beiden Musiker von Too Mad das Treppenhaus in ihre kraftvollen Gitarrenriffs und harten Drum-Grooves à la The Black Keys. Die Band um Damian Loher und Dionys Müller beschreibt ihren rockigen Blues selbst so, als würde man aus einem brennenden Flugzeug springen und von sanften Melodien aufgefangen. Das Konzert von Too Mad startet um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte durchgeführt. (pd/sag)