Entscheidendes Auswärtsspiel für Fides

SPORTART

Drucken
Teilen

Die 1.-Liga-Mannschaft von Fides tritt morgen auswärts gegen die Handballer aus Neuhausen an. Anpfiff ist um 19.45 Uhr in der Sporthalle Rhyfall. Dieses Spiel ist entscheidend für Fides bezüglich des weiteren Meisterschaftsverlaufes. Die Schaffhauser sind der wichtigste Konkurrent um einen Aufstiegsrundenplatz. Mit einem Sieg könnte Fides seinen Vorsprung auf die Pfader auf vorentscheidende vier Punkte ausbauen. (fb.)

Start zum letzten Drittel der Hauptrunde

Morgen treffen die NLB-Handballerinnen von Brühl zum Start des letzten Drittels der Saison zu Hause auf Wohlen. Spielbeginn in der Sporthalle Kreuzbleiche ist um 15.30 Uhr. Die Gäste brauchen dringend einen Sieg, um die Chance für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zu wahren. Das zurzeit auf dem dritten Platz klassierte Heimteam hofft ebenfalls auf Punkte, um weiterhin gleichauf mit den Teams auf Platz eins und zwei zu bleiben. So können die Ostschweizerinnen ihre Position in der Aufstiegsgruppe festigen. (pd)

Gossauer Medaillen bei Crossmeisterschaften

Zehn Gossauer Läuferinnen und Läufer starteten an den SGALV-Crossmeisterschaften in Eschen. Der relativ flache Rundkurs war schneebedeckt und forderte von den Athleten kraftmässig einiges ab. Alina Federer und Christopher Fronebner starteten beide in der U18-Kategorie und absolvierten drei Runden auf dem ein Kilometer langen Rundkurs. Beide liefen ein souveränes Rennen und holten sich den SGALV-Titel. Bei neuer Streckenführung zeigte Nadine Müller ihre kämpferische Seite und sprintete nur wenige Sekunden hinter der Siegerin als Zweite ins Ziel. Nils Engeler wurde Dritter. Jérôme Gmünder wurde Siebter. Julia Mauchle belegte den siebten Rang vor ihrer Teamkollegin Lynn Gantenbein. (pd)

Niederlage für den Billard-Club St. Gallen

Bei Turnierbeginn am Neuenburgersee war die Welt für die St. Galler Billardspieler noch in Ordnung. Nach der ersten Hälfte lag St. Gallen gegen Colombier nur knapp zurück. Die nächsten Partien waren lange ausgeglichen. Die Heimmannschaft hatte aber die besseren Nerven und behielt jeweils das bessere Ende für sich. So kam es, dass sich die St. Galler Ludwig Nobel, Albert Kehl und Mario Billia mit 4:14 besiegt geben mussten. Nobel und Billia war dabei je ein Sieg gelungen. Die nächste Chance auf Punkte bietet sich den St. Gallern in drei Wochen beim Heimspiel gegen Basel. (mbi)

BADMINTON

NLB. Morgen, 17.00 St. Gallen-Appenzell – Vitudurum (Tal der Demut). Sonntag, 15.00 St. Gallen – Argovia (Tal der Demut).

HANDBALL

NLB Frauen. Samstag, 15.30 Brühl – Wohlen (Kreuzbleiche).

2. Liga Frauen. Morgen, 17.15 Goldach-Rorschach – Yellow Winterthur (Goldach Wartegg). 17.40 Vorderland – Uzwil/Gossau (Heiden Wies). 19.15 LC Brühl – Weinfelden (Kreuzbleiche).

2. Liga Männer. Morgen, 16.00 Vorderland – Rover Wittenbach (Heiden Wies). 18.45 Goldach-Rorschach – Wil (Goldach Wartegg). 18.45 St. Otmar – Flawil (Athletik Zentrum).

FECHTEN

Circuit National Jeunesse. Morgen, 9.00 (Kadetten), 11.00 (Benjamins) und 14.00 (Poussins/Pupilles). Sonntag 9.00 (Minimes) und 11.00 (Junioren).

Aktuelle Nachrichten