Engpass im Blumenwies

ST. GALLEN. Die Schüler in der Stadt St. Gallen lernen im Hallenbad Blumenwies oder im Volksbad schwimmen. Die Anreise erfolgt zu Fuss oder in Extrabussen. Damit letzteres klappt, ist ein ausgeklügelter Fahrplan nötig.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die Schüler in der Stadt St. Gallen lernen im Hallenbad Blumenwies oder im Volksbad schwimmen. Die Anreise erfolgt zu Fuss oder in Extrabussen. Damit letzteres klappt, ist ein ausgeklügelter Fahrplan nötig. «Die Schulhäuser organisieren den Schwimmunterricht in Blöcken», sagt Florian Sauer, Abteilungsleiter im Schulamt, «damit nie nur eine Klasse in einem Bus sitzt und die Wasserfläche optimal genutzt werden kann.» Nach dem ersten Block werden die Schüler zurückgefahren und die nächsten steigen ein. Auch im Bad selber ist eine gute Koordination nötig. Stellenweise entstünden aufgrund der knappen Wasserfläche dennoch Engpässe, sagt Sauer. «Wenn 60 bis 70 Schüler im Blumenwies sind, kann es laut werden.» (roh)

Aktuelle Nachrichten