ENGELBURG: Wundertüte voller Kultur

Für einmal stehen keine klingenden Namen bei Kultur in Engelburg auf der Bühne. Dafür treten zwölf regionale Talente auf.

Drucken
Teilen
Unter anderem zeigt ein siebenjähriger Clown übermorgen Sonntag sein Talent bei Kultur in Engelburg. (Bild: PD)

Unter anderem zeigt ein siebenjähriger Clown übermorgen Sonntag sein Talent bei Kultur in Engelburg. (Bild: PD)

Nach mehr als 25 Jahren seit der Gründung und weit über 400 Veranstaltungen hat sich Kultur in Engelburg (KiE) längst einen Namen über die Gemeindegrenze hinaus gemacht. Übermorgen Sonntag steht aber für einmal kein bekannter Künstler auf der Bühne der Alten Turnhalle. Stattdessen präsentieren sich unter dem Titel «Offene Bühne» zwölf unbekannte Nachwuchskünstler und Gruppen aus der Region rund um den Tannenberg. Neben Breakdance, Tanzdarbietungen und Akkordeonklängen gebe es auch ein Wiedersehen mit Hildegard Knef, teilen die Veranstalter mit. Popmusik wechsle mit Ländler. Mit von der Partie sei auch ein russischer Clown, der gerade einmal sieben Jahre alt ist.

Auch die Organisatoren sind gespannt

«Am Sonntagnachmittag des 7. Mai wird unseren Gästen eine Wundertüte präsentiert», sagen die Organisatoren von KiE. Der Eintritt für das Programm «Offene Bühne» ist frei, und auch das KiE-Team ist gespannt auf die verschiedenen Darbietungen, wie es weiter heisst. Die zwölf Auftritte dauern jeweils zehn Minuten, und zwischendurch bleibt Zeit für eine Erfrischung und einige Häppchen zum Essen. Und weil der Applaus das Brot des Künstlers, der Künstlerin ist, hoffen alle Talente auf einen grossen Publikumsaufmarsch. (pd/cor)

Talentplattform

Offene Bühne, Sonntag, 7. Mai, ab 13.30 Uhr, Alte Turnhalle