Engagierte Rätin verabschiedet

An der kürzlich abgehaltenen Regionalversammlung des Katholischen Kollegiums wurde die während zwölf Jahren als Administrationsrätin tätige Maria Trochsler aus Rheineck verabschiedet.

Drucken
Kurt Metzler verabschiedete Maria Trochsler. (Bild: pd)

Kurt Metzler verabschiedete Maria Trochsler. (Bild: pd)

Buechen/Rheineck. Sechs Mitglieder haben in den verschiedensten Arbeitsgruppen die Region Rheintal vertreten können. Während es in den einen Gruppen um Fragestellungen der Ausrichtung und der Kompetenzen des Konfessionsteiles oder der Kirchgemeinden in der Zukunft ging, wurden in anderen Arbeitsgruppen Kredite für eine zweckmässige IT-Lösung in der Administration oder für Bauvorhaben kritisch unter die Lupe genommen.

Ebenfalls wurden an der Versammlung die Jahresrechnung und der Amtsbericht 2009 des Katholischen Konfessionsteiles des Kantons St. Gallen gemeinsam besprochen.

Zwölf Jahre im Rat

Neben diesen geschäftlichen Traktanden wurde eine wichtige personelle Veränderung abgeschlossen. Die während knapp zwölf Jahren als Administrationsrätin tätige Maria Trochsler aus Rheineck wurde gebührend verabschiedet. Sie war eine ausserordentlich engagierte Magistratin. So war sie während ihrer Amtszeit im Schulrat der «Flade» und in der Begleitkommission Daju.

Sie war unter anderem Delegierte im Vorstand der Medienstelle Altstätten und beim Pfarreiforum. Sie hat den Freundeskreis Stibi gegründet, sie betreute den Revisionskreis Rheintal inklusive die Kapellgenossenschaften. Maria Trochsler hat Kirchgemeinden beraten und Repräsentationsaufgaben wahrgenommen.

Immense Arbeit geleistet

Die Aufzählung ist lückenhaft; doch sie zeigt, was Maria Trochsler geleistet hat als Administrationsrätin.

Lothar Bandel aus Montlingen, der Nachfolger von Maria Trochsler im Administrationsrat, würdigte die immense Arbeit der Amtsträgerin. Als Dank aus der Region Rheintal überreichte ihr Kurt Metzler als Präsident einen wohlverdienten Blumenstrauss. (pd)