Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ENGAGEMENT: 13 Fasnachten und 1 starke Frau

Nach 13 Einsätzen nimmt Bea Mauchle als Verantwortliche für die Cliquenfasnacht Rorschach Abschied. Nun will sich ihr Nachfolger Reto Kaelli für die «lässige» Hafenstadt ins Zeug legen.
Thomas Widmer
Cliquenfasnacht-Koordinatorin Bea Mauchle und ihr Nachfolger Reto Kaelli. (Bild: Thomas Widmer)

Cliquenfasnacht-Koordinatorin Bea Mauchle und ihr Nachfolger Reto Kaelli. (Bild: Thomas Widmer)

Thomas Widmer

redaktionot@tagblatt.ch

«Eine Cliquenfasnacht für die ganze Region, am Freitagabend in Tübach, Goldach und Untereggen, am Samstagabend in Rorschacherberg und Rorschach.» Bea Mauchles Augen leuchten, wenn sie ihre Zukunftsvisionen offenbart. Man spürt, dass sie nicht amtsmüde ist. Aber: «Dreizehnmal Cliquenfasnacht organisieren ist genug. Sesselkleben ist nicht mein Ding.» In diesem Fall dürfte die 13 wohl eine Glückszahl sein. Und Bea Mauchle ein Glücksfall. Während ihrer Amtszeit hat sie die Cliquenfasnacht mehrmals vor dem Kollaps bewahrt, mit Zähigkeit Demotivierte zurück aufs Narrenschiff geholt, mit Umsicht neue Talente entdeckt und zum Mitmachen ermutigt. Was sie einst als Verkehrsvereinspräsidentin übernahm, ist zur Leidenschaft geworden.

«Mein Herz schlägt für Rorschach»

Bea Mauchle sorgte auch für das Wohlbefinden von Gästen, Beizern und Cliquen. «Sie alle brauchen zwischendurch eine Pause», weiss sie aus Erfahrung. Denn ein ununterbrochener Humormarathon kann trotz hohem Unterhaltungswert zu Überdruss führen. Heute ist die Rorschacher Cliquenfasnacht rundum gesund und erfreut sich intakter Zukunftsperspektiven. Zwar haben sich die Faltäfäger an der diesjährigen Fasnacht verabschiedet (das «Tagblatt» berichtete). Alle anderen Gruppen wollen aber weitermachen. «Eine neue Gruppe kommt sicher dazu, eine weitere eventuell», verrät Mauchle. Für Überraschung ist gesorgt. «Der Erfolg gehört uns allen», betont sie. «Dahinter steht die engagierte Mitwirkung von Cliquen, Beizen, des Netzwerks Rorschach als Sponsor und der E,T&H Werbeagentur AG als Plakatgestalter und Kommunikationsprofi.» Während es bei anderen Organisationen oft zu eitlen Ritualen des Sich-Zierens kommt, hat sich Reto Kaelli für die Nachfolge von Bea Mauchle schnörkellos und unverblümt gemeldet. 2012 gründete er mit drei Kollegen die (R)an(d)ständigen und gestaltet seither die Cliquenfasnacht mit Politpointen und Wortwitz mit. «Seit zehn Jahren wohne ich in Rorschach und liebe diese Stadt über alles. Dazu will ich etwas beitragen.» Reto Kaelli wünscht sich wenigstens einen Teil der einst so beliebten Fasnachtskultur wieder in die Hafenstadt zurück. Mit der Dekoration des «Fuchsschwanz» hat er gemeinsam mit drei weiteren Kollegen bereits ein Zeichen gesetzt.

Die nächste Rorschacher Cliquenfasnacht findet am Samstag, 2. März 2019 statt. Ab sofort können Anregungen und Wünsche gerichtet werden an: Reto Kaelli, Mitglied Clique Die (R)an(d)ständigen, unter reto.kaelli@bluewin.ch oder der Telefonnummer 079 751 06 26.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.