Eis wird neu mit einer Maschine gereinigt

Drucken
Teilen

Eisarena Gestern Nachmittag hat Eismeister Sepp Bucher den Hahn aufgedreht und die ersten fünf Zentimeter Wasser auf der mit Kühlschläuchen ausgelegten Fläche einlaufen lassen. Danach bekommt das Wasser Zeit, um auszuhärten. Heute Nachmittag folgt dann nochmals ein Zentimeter Wasser, ehe die Werbung auf dem Eis ausgelegt und die Eisfläche auf acht Zentimeter Dicke erhöht wird. Durch dieses stufenweise Füllen wird das Eis klar und es bilden sich keine Risse. Gemäss Alexander Kleger kommt in Rorschach dieses Jahr erstmals eine Eisreinigungsmaschine zum Einsatz. Damit wird das Eis bei Bedarf gehobelt und geglättet. (rtl)