Eintauchen ins «Winter Wonderland»

Waghalsige Akrobatik und viel Humor: So lässt sich der Unterhaltungsabend des STV Steinach zusammenfassen. Insgesamt zeigte der Verein sein Programm am Wochenende vor 1000 Gästen.

Michel Burtscher
Drucken
Typische Szenen aus dem Skigebiet wurden in Steinach gezeigt. (Bild: Michel Burtscher)

Typische Szenen aus dem Skigebiet wurden in Steinach gezeigt. (Bild: Michel Burtscher)

STEINACH. Mit Gelächter beginnt am vergangenen Samstag die Abendunterhaltung des STV Steinach. Auf der Bühne im Gemeindesaal in Steinach steht die Theatergruppe des Vereins. Die Szenerie: eine Berghütte mit Skilift, Schnee, zwei Bündner Bergbauern, ein Skilehrer, ein bärtiger Senior, ein bekiffter Snowboarder und ein deutscher Skifahrer.

Lach-und andere Muskeln

Die humorvollen Stücke der Gruppe bilden über die nächsten zweieinhalb Stunden den roten Faden durch das turnerische Programm des STV Steinach und strapazieren gleichzeitig die Lachmuskeln der Zuschauerinnen und Zuschauer. Dazwischen zeigen die Turnerinnen und Turner ihr Können auf der Bühne. Und das alles ist immer auf das Motto der Unterhaltung ausgerichtet: «Winter Wonderland». So sieht man – passend dazu – an diesem Abend viele Turnerinnen und Turner mit Ski-Jacke und Wintermütze, einmal werden sogar Schneebälle aus Pappe geworfen. Dazu gibt es viel Tanz und Musik. Rund 150 Kinder und 90 Erwachsene stehen auf der Bühne, das sind etwa 70 Prozent des ganzen Vereins. Je älter die Turner werden, desto waghalsiger werden die Auftritte. Ein kleines «Winter Wonderland» spielt sich auch auf den Tischen im Saal ab: Schneemänner und Berge aus Pappe bilden die Dekoration, Kerzen flackern. Insgesamt 500 Gäste sind am Samstagabend in den Gemeindesaal gekommen, um das Programm des STV zu sehen. Sie sind aber nicht die ersten, die es sehen: Schon am Freitagabend fand der Geniesserabend statt. «Jetzt schon zum dritten Mal», wie Barbara Dupper, Presse-Verantwortliche des STV, betont. «Beim Geniesserabend können die Leute bei gediegener Atmosphäre einen Viergänger geniessen», erklärt sie. Das Programm auf der Bühne sei aber das gleiche. Mit einer Ausnahme: «Es treten nur die Riegen ab der dritten Klasse auf.» Im Vergleich zum Samstagabend sind am Freitag maximal 200 Gäste zugelassen. Es kämen vor allem Angehörige, Sponsoren und Behördenmitglieder. Der Raum sei schön dekoriert, es sei ruhiger. «Der Geniesserabend war sensationell. Er war ausverkauft», sagt STV-Präsident Dominik Aliesch.

Am Samstagnachmittag fand auch noch eine Unterhaltung statt. «Für die Familien und die älteren Leute», erklärt Barbara Dupper. Dort seien etwa 300 Gäste gekommen. Das heisst, dass der STV sein Programm am vergangenen Wochenende rund 1000 Menschen gezeigt hat.

Anstrengende Tage

Alle zwei Jahre organisiert der STV Steinach eine Unterhaltung. Mit der Planung habe man schon ein Jahr vorher begonnen, sagt Präsident Aliesch. «Nach den Sommerferien starteten wir dann mit den Proben.» Die drei Auftritte an diesen zwei Tagen seien schon anstrengend, sagt Aliesch. «Aber es macht uns Spass, und darum lohnt sich der Aufwand schliesslich allemal.»

Aktuelle Nachrichten