EINSTUDIERT: Im Warteggschloss ertönt Bach

Sängerinnen und Sänger proben während einer Woche für das Chorkonzert. Dabei performen sie nicht nur a cappella.

Drucken
Teilen
Die Chormitglieder haben viel geprobt. (Bild: Jan Höfliger)

Die Chormitglieder haben viel geprobt. (Bild: Jan Höfliger)

Am Freitag, 21. Juli, um 20 Uhr, findet in der Kolumbanskirche in Rorschach ein Chorkonzert statt, wie die Chorleiterin Franziska Welti mitteilt. Die Sängerinnen und Sänger werden kommende Woche im Schloss Wartegg in Rorschacherberg geistliche Werke einüben. Dazu gehört die Stimmbildung und die Arbeit am Chorklang. Die Chorleitung übernimmt Franziska Welti, die Werke des Frühbarocks ebenso gerne singt wie die Lieder des 21. Jahrhunderts oder der frei improvisierten Musik.

Nach den täglich fünf bis sechs Stunden Probe führt der Chor am Freitag teils a cappella, teils mit Begleitung von David Lüthy am Violoncello ihr einstudiertes Programm auf. Darunter sind Werke von Weelkes, Nystedt, Bach, Monteverdi, Vasks, Taverner und Gjeilo. Der Eintritt für das Konzert ist frei, es gibt eine Kollekte. Das Chorkonzert der 30 erfahrenen Sängerinnen und Sänger aus der Schweiz dauert etwa 75 Minuten. (vih)