Einsprachen sind hängig

Drucken
Teilen

Bauprojekt Die Einsprachen gegen den Überbauungsplan für die Untere Ruckhalde sind immer noch hängig. Das bestätigt Dominik Scheiwiller vom Rechtsdienst der städtischen Bauverwaltung. «Wir sind immer noch in Verhandlungen mit den Einsprechern.» Ausserdem müssten auch mit den Grundeigentümern noch offene Punkte geklärt werden. Der neue Überbauungsplan sieht an der Oberstrasse zwei Neubauten mit insgesamt 42 Wohnungen vor. Darin enthalten ist auch ein drittes Gebäude an der Tschudistrasse, gleich neben der Ruckhaldentreppe. (dag)

Aktuelle Nachrichten