Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Einkaufszentrum nimmt Gestalt an

Auf dem Arena-Areal in Thal baut die Immobilienfirma Zima Projektentwicklung AG ein Einkaufszentrum. Der Rohbau der «rhein.thal.arena» steht. Läuft alles nach Plan, öffnet das Einkaufszentrum Ende Oktober seine Tore.
Linda Müntener
Ein halbes Jahr nach Baustart steht der Rohbau der «rhein.thal.arena». Derzeit laufen die Bauarbeiten für Fassade und Dach. (Bild: Linda Müntener)

Ein halbes Jahr nach Baustart steht der Rohbau der «rhein.thal.arena». Derzeit laufen die Bauarbeiten für Fassade und Dach. (Bild: Linda Müntener)

THAL/BURIET. Es geht vorwärts auf dem Arena-Areal. Ein halbes Jahr nach Baustart nimmt das neue Einkaufszentrum rhein.thal.arena Gestalt an. «Derzeit laufen die Arbeiten für Fassade und Dach», sagt Bauherrenvertreter Christian Hoffmann von der Zima Projektentwicklung AG. Im Herbst soll das Zentrum eröffnet werden. Hoffmann ist zuversichtlich: «Wir liegen absolut im Zeitplan.»

Freiraum für die Mieter

Auf dem Areal der ehemaligen Grossraum-Discothek Arena realisiert die Zima Projektentwicklung AG, eine österreichische Immobilienfirma mit einer Niederlassung in St. Gallen, ein Einkaufszentrum. Das Investitionsvolumen beträgt rund 20 Millionen Franken. Auf einer Fläche von gesamt 2900 Quadratmetern wird die Migros einen Supermarkt, einen SportXX-Fachmarkt und ein MFit-Trainingszentrum eröffnen. Zudem ziehen der Take-Away-Anbieter Chickeria und Discounter Denner ein.

Wie das Einkaufszentrum dereinst aussehen soll, zeigen erste Visualisierungen, welche die Bauherrin nun veröffentlicht hat. Die Gestaltung des Gebäudes ist schlicht gehalten. «Ganz bewusst», sagt Christian Hoffmann. «Als Eigentümerin will die Zima ihren Mietern möglichst viel Freiraum in der Gestaltung lassen.» Das grüne Logo «rhein.thal.arena» wird aber an prominenter Stelle zu sehen sein. «Die Kunden sollen sich mit dem Zentrum identifizieren können», sagt Hoffmann. Darauf habe man bei der Namensgebung geachtet. So setzt sich der Name aus dem nahe gelegenen Rhein, dem Standort Thal und dem Rheintal zusammen. Nicht zuletzt sollte auch die ehemalige Disco «Arena» im Namen einen Platz finden. Denn: «Wir haben im Vorfeld der Abbrucharbeiten gemerkt, welch emotionalen Erinnerungen die Leute mit dieser Disco verbinden.»

Übergabe an Migros im Sommer

Vom einstigen Disco-Tempel ist auf dem Areal heute nichts mehr zu sehen. Der Abbruch verlief planmässig, der Rohbau des Einkaufszentrums steht. «Wir haben vom warmen Winter profitiert», sagt Hoffmann. Die Übergabe an die Mieterin Migros ist für Juni/Juli vorgesehen. Während sich die Migros dann um ihren Teil des Innenausbaus kümmert, nimmt die Bauherrin Umgebungsarbeiten in den Bereichen Parkplätze, Bepflanzung und Beleuchtung vor. Die Erschliessung des Areals über die Wiesentalstrasse seitens der Gemeinde soll bis dann ebenfalls fertiggestellt sein, sagt Hoffmann. «Wir arbeiten eng mit der Gemeinde zusammen.» Läuft alles nach Plan, öffnet das Zentrum Ende Oktober seine Tore.

So soll das Einkaufszentrum dereinst aussehen. Geplant sind rund 150 Parkplätze. (Bild: Visualisierung: pd)

So soll das Einkaufszentrum dereinst aussehen. Geplant sind rund 150 Parkplätze. (Bild: Visualisierung: pd)

Christian Hoffmann Bauherrenvertreter, Zima Projektentwicklung AG (Bild: pd)

Christian Hoffmann Bauherrenvertreter, Zima Projektentwicklung AG (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.