Eine unlösbare Aufgabe

«Die Stadt sucht ein Gehirn», Ausgabe vom 5. April.

Ruedi Wüthrich Dianastrasse 8, 9200 Gossau
Drucken
Teilen

Wäre der 1. April 2018 nicht auf einen Sonntag gefallen, hätte ich diese Mitteilung als April-Scherz erster Güte betrachtet und damit wäre das Thema für mich erledigt gewesen. Nun scheint es sich aber tatsächlich nicht um einen Scherz zu handeln, denn die Stadt Gossau sucht einen Menschen, fraulich oder männlich, für eine Aufgabe, die sie oder er gar nicht erfüllen kann! Ich kam 1965 nach Gossau und stelle fest, dass der Verkehr auf Gossaus Strassen schon damals ein Problem war! Seit jener Zeit wurden bestens renommierte Planungsbüros quer durch die Schweiz mit Planungsaufgaben betraut, natürlich gegen entsprechende Honorare, damit diese der Stadt Gossau das Verkehrsproblem aus der Welt schaffen könnten. Wenn all die Sachverständigen nicht in der Lage waren das Verkehrsproblem zu lösen, finde ich es eine Zumutung eine Stelle, immerhin im oberen Kader, auszuschreiben, der niemand gerecht werden kann. Der Zeitpunkt dieser Ausschreibung ist besonders schlecht, da in Kürze ein neuer Stadtpräsident sein Amt antreten wird und man ihm nicht schon zu Beginn ein Kuckucks-Ei ins Nest legen sollte. Wir hatten Jahrzehnte lang Zeit das Problem anzugehen, wieso nun diese Eile? Vielleicht bleibt der künftigen Generation nichts anderes übrig, als mit dem Verkehr zu leben oder sich zu arrangieren.

Ruedi Wüthrich Dianastrasse 8, 9200 Gossau