Eine tatkräftige Frau für den Stadtrat

Es ist schon erstaunlich. Wenn sich keine Frau zur Wahl in ein politisches Amt stellt, dann wird nach Quoten verlangt und nach Frauen gerufen. Wenn sich eine Frau zur Wahl stellt, dann tönt es aus der gleichen Ecke: «Ich gebe doch lieber dem Mann meine Stimme.

Merken
Drucken
Teilen

Es ist schon erstaunlich. Wenn sich keine Frau zur Wahl in ein politisches Amt stellt, dann wird nach Quoten verlangt und nach Frauen gerufen. Wenn sich eine Frau zur Wahl stellt, dann tönt es aus der gleichen Ecke: «Ich gebe doch lieber dem Mann meine Stimme. Sie ist mir zu wirtschaftsfreundlich oder zu wenig ökologisch.» Bei Barbara Frei trifft aber weder das eine noch das andere zu, auch wenn in Leserbriefen versucht wird, sie in die reine «Wirtschaftsecke» zu schieben, oder ihr zum Vorwurf gemacht wird, sie sei konturlos. Wer Barbara Frei zuhört, merkt bald, dass ihre politischen Forderungen um gute Rahmenbedingungen für Unternehmen klar und konsistent sind. Und das zu Recht. Denn will die Stadt St. Gallen auch in Zukunft als Zentrum fungieren, muss sie den Unternehmen Sorge tragen. Das Engagement von Barbara Frei geht weit darüber hinaus. So ist sie Mitglied des Stiftungsrats der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienste St. Gallen (KJPD), präsidiert eine Spitex-Organisation in der Stadt und arbeitet im Stiftungsrat der Wohnbaustiftung Russen mit. Als Medizinerin ist sie vertraut mit Bereichen wie Naturwissenschaft und Umwelt. Sie ist gut gerüstet für das Amt einer Stadträtin, weil sie in den verschiedensten Themen zu Hause ist und die Anliegen und Bedürfnisse der Menschen unserer Stadt aus eigener Anschauung kennt.

Der abtretende Stadtrat Fredy Brunner hat eine klare Grundhaltung an den Tag gelegt. Er hat bewiesen, dass Ökonomie und Ökologie sich nicht ausschliessen und dass man sich sowohl für die Wirtschaft einsetzen, als auch Verantwortung für Mensch und Umwelt übernehmen kann. Ich bin überzeugt: Barbara Frei wird diese Haltung im Stadtrat nahtlos fortsetzen.

Erika Forster

Alt Ständerätin FDP

Kammelenbergstrasse 23a

9011 St. Gallen