Eine Spitex nur für die Kinder

Vor rund 15 Jahren gründete der Horner Thomas Engeli die Kinderspitex Ostschweiz. Diese ermöglicht Kindern mit einer körperlichen, geistigen oder mehrfachen Behinderung, zu Hause bei ihren Familien zu bleiben, was sich positiv auf ihren Heilungs- und Entwicklungsprozess auswirkt.

Drucken
Teilen

Vor rund 15 Jahren gründete der Horner Thomas Engeli die Kinderspitex Ostschweiz. Diese ermöglicht Kindern mit einer körperlichen, geistigen oder mehrfachen Behinderung, zu Hause bei ihren Familien zu bleiben, was sich positiv auf ihren Heilungs- und Entwicklungsprozess auswirkt. Die Kinderspitex pflegt Kinder in den Kantonen Thurgau, St. Gallen, Appenzell und Graubünden. Die engagierten Pflegefachfrauen stärken die Eltern und bieten den Kindern medizinisch-therapeutische Behandlungspflege mit hoher Fach- und Sozialkompetenz. Indem das qualifizierte Personal sich um die Kinder kümmert, schafft es auch neue Freiräume für die betroffenen Familien. Als eine Nonprofitorganisation ist die Kinderspitex Ostschweiz auf Spendengelder angewiesen. (woo)