Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Oase umgeben von Strassen

Rubrik

So richtig sicher ist man sich nicht, ob man sich auf das Bänkchen am Rande des Weihers zwischen dem Schloss Watt in Mörsch­wil und der St. Gallerstrasse hinsetzen möchte. Einerseits sieht der Ort mit den grossen alten Bäumen und dem kleinen Holzsteg einladend aus. Andererseits dringt durch das Rauschen der Blätter der Motorenlärm der vorbeifahrenden Autos.

Dass der Weiher so nahe an der Strasse liegt, ist kein Zufall, wie Lokalhistoriker Karl Eschenmoser erklärt. Der Wättler Weiher, wie ihn Mörschwiler nennen, wurde erstmals Anfang der 1870er-Jahren erwähnt. Damals wurde die St. Gallerstrasse gebaut. Zwar führte bereits eine alte Strasse über das Schloss Watt nach St. Gallen. Diese Strasse war aber so steil, dass die Fahrt für Zugtiere und Kutscher beschwerlich war. «Die Bewohner des Weilers forderten damals, dass eine neue, bequemere Verbindungsstrasse gebaut werde», sagt Eschenmoser. «Dafür brauchte es einen Entwässerungsweiher.»

Allzu viele Ausflügler zieht es allerdings nicht zum Weiher. Die meisten bevorzugen die Route über das ruhiger gelegene Schloss Watt. Dort steht ein Guckloch mit Blick auf den Ortskern. «Der Gluckloch-Blick auf das Ortszentrum und den Kirchturm von Mörschwil ist wenig eindrücklich: Neubauten und Bäume», steht auf der Tafel unter dem Loch. Wie wahr! Spannender ist jener Abschnitt, der beschreibt, wie das Gelände beim Bau der St. Gallerstrasse aufgeschüttet und von Sümpfen befreit werden musste. Nur dank dieser mühsamen Arbeit konnte ab 1970 überhaupt erst die Einfamilienhaussiedlung gebaut werden. Dazu heisst es: «Nicht vielen dürfte bewusst sein, auf wie umständlichen Wegen das Bauland bereitet wurde.» Darüber nachdenken liesse sich gut auf dem Bänkchen am Wättler Weiher. (nar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.