Eine märchenhafte Aufführung

Der Frauenchor Rorschacherberg feiert seinen 25. Geburtstag mit drei Musicalaufführungen. Diesen Samstag ist Premiere. Die Sängerinnen entführen das Publikum auf eine Reise ins Märchenland.

Sandra Grünenfelder
Merken
Drucken
Teilen
Der gestiefelte Kater und Rumpelstilzchen treffen im Musical aufeinander. Bild: Sandra Grünenfelder (Rorschach, 14. September 2016)

Der gestiefelte Kater und Rumpelstilzchen treffen im Musical aufeinander. Bild: Sandra Grünenfelder (Rorschach, 14. September 2016)

Die Türe knarrt beim Öffnen. Im Innern der Herz-Jesu-Kirche ist es dunkel. Plötzlich erklingt Chorgesang, das Scheinwerferlicht flammt auf. Im Lichtkegel erscheint die märchenhafte Kulisse eines Tannenwalds. Und in der Mitte die Sängerinnen des Frauenchors Rorschacherberg. Die Stimmen der 30 Frauen erfüllen die gesamte Kirche und hauchen dem 116 Jahre alten Gebäude Magie ein.

Morgen feiert der Frauenchor Rorschacherberg in der Herz-Jesu-Kirche die Premiere seiner Musicalaufführung «Märchen… und andere Geheimnisse». Zwei weitere Aufführungen finden am 23. und 25. September statt. In seinem Stück entführt der Chor das Publikum anlässlich seines 25jährigen Bestehens auf eine musikalische Reise durch die Märchenwelt. So verstricken sich etwa der gestiefelte Kater, der Rattenfänger von Hamel und das Rumpelstilzchen auf der Theaterbühne in eine dramatische Geschichte, die mit viel Witz und märchenhaftem Charme von den Schauspielern aufgeführt wird.

Ein Musical für alle Sinne

Alles soll stimmen: Gesang, Theater, Band, Licht, Kulisse. 30 Sängerinnen, drei Schauspieler, vier Musiker und unzählige Helfer sind an dem Musical beteiligt. «Das Stück soll alle Sinne ansprechen», sagt Kathrin Pfändler Kehl. Sie ist die Dirigentin und seit der Gründung vor 25 Jahren fester Bestandteil des Frauenchors. Mit Eliane Blumer und Beatrice Mock konnte der Chor zwei Profi-Schauspielerinnen für das Musical gewinnen. «Und auch die Band, bestehend aus E-Piano, Hackbrett, Kontrabass und Schlagzeug, liefert eine grandiose Chorbegleitung», schwärmt Pfändler Kehl. Fast zwei Jahre lang hat sich der Chor vorbereitet. «Unser Jubiläum soll etwas Besonderes sein», sagt die Dirigentin. Mit dem Thema Märchen hätten sich die Chormitglieder einen langen Wunsch erfüllt. «Märchen haben etwas Magisches, genau wie dieser Chor», sagt Pfändler Kehl stolz. Sie zeigt sich fasziniert von dem Herzblut, das die Frauen in das Projekt gesteckt hätten. Es sei an jedes Detail gedacht worden. Angefangen bei der einmaligen Kirchen-Kulisse oder dem Märchen-Museum, in dem verschiedene Gegenstände aus berühmten Märchen bestaunt werden können. Ausserdem gibt es eine Festwirtschaft, die 90 Minuten vor Beginn öffnet. Hier warten mit Speisen namens «Hänsels Finger» einige Märchen-Leckerbissen auf das Publikum. Dieses kann gleich an drei Abenden in die Märchenwelt des Frauenchors eintauchen. Ein Happy End ist garantiert.

Samstag, 17. September, 20 Uhr Freitag, 23. September, 20 Uhr Sonntag, 25. September, 17 Uhr Herz-Jesu-Kirche Rorschach