Eine Jüdin als katholische Heilige

Morgen Mittwoch, 19.30, wird am Filmabend der christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft St. Gallen/Ostschweiz in der evangelischen Kirche Rotmonten der Film «Die Jüdin – Edith Stein» gezeigt. In eine orthodoxe Familie geboren, wurde Stein Atheistin, später liess sie sich taufen.

Merken
Drucken
Teilen

Morgen Mittwoch, 19.30, wird am Filmabend der christlich-jüdischen Arbeitsgemeinschaft St. Gallen/Ostschweiz in der evangelischen Kirche Rotmonten der Film «Die Jüdin – Edith Stein» gezeigt. In eine orthodoxe Familie geboren, wurde Stein Atheistin, später liess sie sich taufen. 1942 wurde sie von den Nazis nach Auschwitz in den Tod transportiert. 1995 verfilmte die Regisseurin Márta Mészáros Steins Leben. Die katholische Kirche sprach die Ermordete 1998 heilig. (pd)