Eine Chance für St. Fiden

«CVP zum Richtplan: Kür ungenügend», 12.3.2011, und «Unten Zug fahren, oben wohnen», 17.3.2011

Merken
Drucken
Teilen

«CVP zum Richtplan: Kür ungenügend», 12.3.2011,

und «Unten Zug fahren,

oben wohnen», 17.3.2011

Zwei Parteien, zwei Stellungnahmen, die gleichen Worte, das gleiche Ziel: die Prüfung einer Überdachung des Bahnhofs St. Fiden. Statt den grünen Ring um die Stadt St. Gallen anzuknabbern, ist es sinnvoller, das innerstädtische Areal um den Bahnhof St. Fiden zu überdachen und die so entstehende Fläche zu überbauen. Bereits heute leiden Teile der Stadt an den Emissionen aus der Galerie St. Fiden der Autobahn, aber auch der ein-, aus- und durchfahrenden Züge.

Die Stadt Bern mit ihrer Wohn-, Einkaufs- und Freizeitüberbauung «Westside» macht es uns vor. Mit einer Überdachung erhalten wir Raum und in unserem Fall sogar rund 80 000 Quadratmeter Bauland an besterschlossener Lage. Dies entspricht einer Grösse von etwa zwölf Fussballplätzen. Der Bahnhof bleibt, wo er ist, das Umsteigen auf die VBSG-Busse kann viel besser gelöst werden als heute. Der Ort ist ideal für Bildungseinrichtungen wie die Universität oder die kantonale Verwaltung oder für Arbeiten und Wohnen ohne Auto. Bilder eines kleinen Parks, der den Auftakt zum Goldachtobel setzt, Bilder öffentlicher Plätze, umgeben von einer ansprechenden Architektur, eventuell sogar von ein paar Hochhäusern, kommen in mir auf.

Emissionen werden durch die Überdachung eingedämmt, umliegende Quartiere werden aufgewertet. Auch das ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Verdichten ist zukunftweisend. Nur wenn wir kurze Wege ermöglichen, können wir ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten erwarten.

Die SP verfolgt die Idee der Überdachung des Bahnhofs St. Fiden seit einigen Jahren und hat auch Anlässe dazu organisiert. Umso mehr freut sie sich, dass eine Mittepartei das Anliegen unterstützt. Gemeinsam könnten wir Weichen stellen und das Projekt vorantreiben. Nennen wir es «Chance St. Fiden» und packen es gemeinsam an!

Doris Königer

Stadtparlamentarierin SP

Dierauerstrasse 1, 9000 St. Gallen