Eine Bankrotterklärung

«Restriktionen sind der falsche Weg», 8.2.2013

Merken
Drucken
Teilen

«Restriktionen sind der falsche Weg», 8.2.2013

Im Tagblatt-Interview mit Stadtpräsident Thomas Scheitlin zum schlechten Abschneiden St. Gallens im Städtevergleich Verkehr heisst es einerseits, dass in bezug auf die Städte-Initiative der Wille des Stimmvolks respektiert werde und der Stadtrat alles daransetze, eine Plafonierung des Privatverkehrs umzusetzen. Im gleichen Text lese ich aber auch von Herrn Scheitlins Annahme, dass mit der Stadtentwicklung der Individualverkehr weiter wachsen werde. Etwas anderes sei «…schlichtweg nicht denkbar».

Ob der St. Galler Stadtrat mit einer so fatalistischen und phantasielosen Grundhaltung das Anliegen der Städte-Initiative wirklich ernsthaft angeht, möchte ich doch sehr bezweifeln. Der Satz von Stadtpräsident Scheitlin ist faktisch eine Bankrotterklärung, was die Umsetzung dieser Initiative und damit des Reglements für nachhaltige Verkehrsentwicklung angeht. Das ist kein Ruhmesblatt für die Exekutive, die doch eigentlich ausführende und vollziehende Instanz sein müsste.

Christian Leutenegger

Stationsstrasse 2, 9300 Wittenbach