Eine alte Idee

Die Idee, Wohn- und Gewerberaum über den Gleisanlagen zu gewinnen, ist nicht neu: Bereits Anfang der 1990er-Jahre schlug die Autopartei vor, ein Dach zwischen dem Hauptbahnhof und der St. Leonhard-Brücke zu bauen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Idee, Wohn- und Gewerberaum über den Gleisanlagen zu gewinnen, ist nicht neu: Bereits Anfang der 1990er-Jahre schlug die Autopartei vor, ein Dach zwischen dem Hauptbahnhof und der St. Leonhard-Brücke zu bauen. Die Stadt war der Idee nicht abgeneigt, wollte aber zuerst die Entwicklung brachliegender Gebiete vorantreiben. Ausserdem befürchtete sie, das Bauland über den Gleisen würde zu teuer.

Auch für den Bahnhof St. Fiden kursieren schon seit Jahren Ideen. So war das Areal einst als möglicher Standort für eine neue Eissporthalle im Gespräch. Auch die Überdachung zwischen der Splügenbrücke und der Buchentalstrasse kam immer wieder aufs Tapet, ihre Machbarkeit wurde in verschiedenen Studien untersucht. Die Kosten dürften jedoch mehrere hundert Millionen Franken betragen. (dag)