Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Zentrum für Renitente?

Die SVP-Fraktion nimmt sich den Kanton Tessin zum Vorbild und fordert ein Spezialzentrum für kriminelle Asylsuchende auch im Kanton St. Gallen.

Die SVP-Fraktion nimmt sich den Kanton Tessin zum Vorbild und fordert ein Spezialzentrum für kriminelle Asylsuchende auch im Kanton St. Gallen.

Das Bundesamt für Migration und der Kanton Tessin arbeiteten gemeinsam an einem Zentrum für renitente Asylbewerber. Darin sollen Asylsuchende untergebracht werden, die kriminell wurden oder die öffentliche Sicherheit stören oder gefährden. Ein solches Spezialzentrum sei «ein starkes Signal gegenüber renitenten Asylsuchenden», ist die SVP-Fraktion überzeugt, und hätte zudem «präventive Wirkung». In einer dringlichen Interpellation will sie von der Regierung wissen, ob sie bereit sei, ebenfalls ein solches Zentrum zu realisieren.

Bleibt nur die Frage, wo sich die Gemeinde findet, welche dafür Hand bietet? Heute entscheidet das Parlament erst einmal über die Dringlichkeit. (rw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.