Ein Zahnarzt in Nöten

Die Theatergruppe Spielwitz bringt eine Geschichte über falsche Ehefrauen und echte Geliebte auf die Bühne. In Abtwil feierte sie mit «Die Kaktusblüte» Premiere.

Michel Burtscher
Merken
Drucken
Teilen
Der Zahnarzt Julian Desforges mit seiner Geliebten Antonia. (Bild: Michel Burtscher)

Der Zahnarzt Julian Desforges mit seiner Geliebten Antonia. (Bild: Michel Burtscher)

abtwil. Doktor Julian Desforges führt eigentlich ein perfektes Leben. Er besitzt eine eigene Zahnarztpraxis. Dort steht ihm die kühle, etwas zugeknöpfte Praxisassistentin Stephanie zur Seite. Seine Patientinnen verehren ihn. Mit den Patienten pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis. Er hat eine Traumfamilie mit Ehefrau und drei Kindern. Und daneben eine schöne Geliebte, Antonia. Doch etwas stimmt nicht an diesem Bild. Denn die Ehefrau und die Kinder hat der Doktor erfunden, um sich seine Geliebte auf Armlänge zu halten.

Wachsendes Lügengebilde

Das ist die Ausgangslage in der Komödie «Die Kaktusblüte». Unter der Regie von Claudia Rüeggsegger hat die St. Galler Theatergruppe Spielwitz das Stück während eines Jahres einstudiert und nun in Abtwil Premiere gefeiert. Sechs weitere Aufführungen in der Region werden folgen (siehe Kasten).

Die Probleme der Hauptfigur beginnen, als seine Geliebte die Ehefrau kennenlernen möchte. Da diese gar nicht existiert, bittet er seine Praxisassistentin um Hilfe. Sie soll seine Frau spielen. Immer mehr Personen werden in die verzwickte Lage hineingezogen. Und der Zahnarzt verwickelt sich in abstruse Situationen und weiss bald nicht mehr, wie er aus seinem Lügengebilde ausbrechen soll.

Innovative Bühnenbildwechsel

Die zehn Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne, mit einer Ausnahme alles Laien, machen ihre Sache gut. Es gibt viele amüsante Wortwechsel und viel Situationskomik. Auch die Bühnenbildwechsel sind witzig und innovativ. Die Regisseurin hat dafür eigens zwei neue Figuren ins Stück integriert. Das Bühnenbild ist schlicht gehalten.

Wird sich der Zahnarzt aus seinem Lügengebilde befreien können? Wird es für ihn ein Happy-end geben? Diese Fragen werden an den weiteren Aufführungen beantwortet.