Ein Thurgauer fordert Daniel Bösch heraus

TÜBACH. Morgen steht die «Tschuttiwiese» in Tübach für einmal den starken Männern in Zwilchhosen zur Verfügung. Denn dort wird das St. Galler Verbandsschwingfest als Abendschwinget ab 17 Uhr ausgetragen. Rund 80 Schwinger versuchen dabei, den Titelverteidiger Daniel Bösch zu entthronen.

Merken
Drucken
Teilen

TÜBACH. Morgen steht die «Tschuttiwiese» in Tübach für einmal den starken Männern in Zwilchhosen zur Verfügung. Denn dort wird das St. Galler Verbandsschwingfest als Abendschwinget ab 17 Uhr ausgetragen. Rund 80 Schwinger versuchen dabei, den Titelverteidiger Daniel Bösch zu entthronen.

Die besten Chancen, den Unspunnensieger von 2011 zu stürzen, werden dem Thurgauer Jungstar Samuel Giger eingeräumt. Der 18-Jährige bestach mit einem eindrücklichen Saisonstart und triumphierte unter anderem am Zürcher Kantonalschwingfest. Dort legte er im Schlussgang keinen geringeren als Bösch auf den Rücken. Der Titelverteidiger ist also gewarnt. Auch mit den beiden Appenzeller Eidgenossen Michael Bless und Raphael Zwyssig wird im Kampf um den Schlussgang zu rechnen sein. Den Lokalmatadoren um den Mörschwiler Christian Scherer wird kaum mehr als eine Nebenrolle zugetraut.

Bereits ab 9 Uhr steigen die rund 150 Teilnehmer des Buebeschwingets in die vier Sägemehlringe. (ibr)