Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Sofa erobert den Wald

Vor zwei Jahren erweiterte die Spielgruppe Tatzelwurm Goldach mit der Waldspielgruppe ihr Angebot. Mit der Erbauung des Waldsofas will das Team der Spielgruppe den Kindern den Wald und die Natur näherbringen.
Alexandra Pavlovic
Stolz auf ihr Prachtstück: Das Team der Waldspielgruppe weiht zusammen mit den Beteiligten das Waldsofa ein. (Bild: lex)

Stolz auf ihr Prachtstück: Das Team der Waldspielgruppe weiht zusammen mit den Beteiligten das Waldsofa ein. (Bild: lex)

GOLDACH. Ein plätschernder Bach, ein knisterndes Feuer und mittendrin ein grosses Sofa. Die Spielgruppe Tatzelwurm Goldach hat mit einem festlichen Akt am Mittwochmorgen ihr Waldsofa eingeweiht. Mit dem Waldsofa wird den Kindern die Möglichkeit geboten, den Wald aus erster Hand kennenzulernen. Zwar erkundet die Spielgruppe seit gut zwei Jahren bei der Grillstelle im Witenwald ihr Revier, doch der Waldspielgruppe war das zu wenig. Mit dem Waldsofa soll sich das nun ändern.

Eine Idee wird realisiert

In Schreiner Claudio Bonomessi und Zimmermann Kläus Dudle fand man die idealen Holzsofabauer. Die beiden haben in ihrer Freizeit etliche Pläne gezeichnet, bei jeglicher Wetterlage Stunden im Wald verbracht und innert dreier Tage das komplette Sofa angefertigt. Künftig soll es nicht nur der Spielgruppe zur Verfügung stehen, auch die Kindergärten und Schulen profitieren vom Angebot.

Idee ernst nehmen

Ohne die Förderung von aussen wäre ein solches Vorhaben kaum realisierbar. Die Ortsbürgergemeinde Goldach hat das Projekt tatkräftig unterstützt. Sie stellte das Baumaterial gratis zur Verfügung. Wichtig war laut Rolf Heinzmann, Präsident der Ortsbürgergemeinde, «dass eine Leistung für die Allgemeinheit und eine gewisse Eigenleistung ersichtlich ist». Die Ideen der Bürger wolle man wahrnehmen. Neben Heinzmann – der allen einen Znüni spendierte – nahmen auch Gemeinderätin Jacqueline Schneider und vier Vertreter des Goldacher Schulrates an der Einweihung teil.

Den Wald erfühlen

Jeden Mittwochmorgen kommen die Kinder nun hoch zum Waldsofa. Hier im Wald seien die Sinneserfahrungen für die Kinder enorm, sagt Bernadette Richvalsky, Leiterin der Waldspielgruppe. «Den Wald und seine Umgebung können sie riechen, schmecken, sehen, erfühlen und in eine gänzlich neue Welt eintauchen.» Andrea Luchsinger ist stolz, dass ihr Team wie auch alle Beteiligten das Projekt innert kürzester Zeit realisieren konnten. Den Kindern wird damit eine neue Möglichkeit der Entfaltung geboten. Die Waldspielgruppe hat sogar noch Platz für den einen oder anderen Abenteurer.

www.spielgruppe-goldach.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.