Ein Schweizer gegen Franco

Am Dienstag, um 20.15, liest der Filmemacher Erich Schmid im Palace aus seinem Buch «In Spanien gekämpft, in Russland gescheitert». Die Biographie erzählt die Geschichte des Baslers Hermann «Männy» Alt (1910–2000).

Merken
Drucken
Teilen

Am Dienstag, um 20.15, liest der Filmemacher Erich Schmid im Palace aus seinem Buch «In Spanien gekämpft, in Russland gescheitert». Die Biographie erzählt die Geschichte des Baslers Hermann «Männy» Alt (1910–2000). Alt war Antifaschist und Kommunist und kämpfte ab 1936 im spanischen Bürgerkrieg gegen General Franco. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz setzte er sich als Parlamentarier für mehr Gerechtigkeit ein. 1956 wanderte er in die Sowjetunion aus. Enttäuscht darüber, dort nicht das erhoffte Arbeiterparadies vorzufinden, kehrte er in seine Heimat zurück.

Nach der Lesung diskutieren Schmid, Ralph Hug von der IG «Spanienfreiwillige» sowie SP-Nationalrat Paul Rechsteiner über den spanischen Widerstand gegen den Faschismus. (pd/hae)