Ein Rock/Pop-Museum im Sornpark Niederbüren

NIEDERBÜREN. An der Vorversammlung der Bürgerversammlung stellte Roland Grossenbacher sein neues Projekt vor: Ein Rock/Pop-Museum, das im Sornpark in Niederbüren in etwa einem Jahr eröffnet werden soll.

Drucken
Teilen

NIEDERBÜREN. An der Vorversammlung der Bürgerversammlung stellte Roland Grossenbacher sein neues Projekt vor: Ein Rock/Pop-Museum, das im Sornpark in Niederbüren in etwa einem Jahr eröffnet werden soll. Grossenbacher hatte in den vergangenen Jahrzehnten eine einzigartige Sammlung von Dokumenten der Rock/Pop-Geschichte angesammelt und ist ein brillanter Kenner dieser Szene. Seine Sammlung in seinem Haus auszustellen und dort aufzubewahren, ist unmöglich geworden. Deshalb sei in ihm die Idee für ein Rock/Pop-Museum gereift. Mit Hilfe der Verantwortlichen der Gemeinde fand er einen Raum im Sornpark in Niederbüren. Dieser wird nun in Fronarbeit umgebaut. Damit die entstehenden Kosten von rund 150 000 Franken für Umbau und Einrichtung gedeckt werden können, wird der Verein «Rock/Pop-Museum Niederbüren» gegründet. Zudem hofft Grossenbacher, dass auch der Lotteriefonds sein Werk unterstützen wird. (red.)