Ein Quartier und seine Kunst

Kommenden Dienstag findet in der Lachen der 17. Quartierbummel statt. Walter Frei führt diesmal zu Orten im Quartier, die mit Kunst zu tun hatten oder haben. Der legendäre Max Oertli, der kürzlich verstorbene Glasmaler Heinrich Stäuble oder die junge Künstlerin hinter dem Pseudonym Eruk T.

Drucken
Teilen

Kommenden Dienstag findet in der Lachen der 17. Quartierbummel statt. Walter Frei führt diesmal zu Orten im Quartier, die mit Kunst zu tun hatten oder haben. Der legendäre Max Oertli, der kürzlich verstorbene Glasmaler Heinrich Stäuble oder die junge Künstlerin hinter dem Pseudonym Eruk T. Soñschein dürften dabei genauso zur Sprache kommen wie der Bajazzo von Willy Koch am Haus, in dem heute die Migros Lachen residiert.

Treffpunkt für den öffentlichen Quartierbummel ist am Dienstag, 18 Uhr, vor der Post Lachen. Der Spaziergang dauert rund anderthalb Stunden. Anschliessend offeriert der Quartierverein einen Apéro. (pd/vre)