Ein physikalisches Wunder

«Städtische Busse fahren jetzt ohne Atomstrom», Ausgabe vom 10. März 2017

Rudolf Hellmuth
Merken
Drucken
Teilen

Der Stadtrat tat uns also kund und zu wissen, dass die Elektronen aus den Generatoren der Atomkraftwerke künftig freiwillig darauf verzichten, den Weg in die Fahrleitungen der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG) anzutreten. Damit fährt der St. Gallerbus tatsächlich atomstromlos. Da es sich dabei allerdings um ein physikalisches Wunder handelt, ist eine Erklärung, wie das geht, weder möglich noch nötig.

Rudolf Hellmuth

Oberstrasse 125, 9000 St. Gallen