Ein lebendiger Kalender wird zehn

Der Straubenzeller Adventskalender ist einer der besonderen Art. Denn er öffnet nicht nur Türchen, sondern richtige Türen. Dieses Jahr findet er zum zehnten Mal statt – und wohl nicht zum letzten Mal.

Drucken
Teilen
Claudia Dornbierer (links) ist auch dieses Jahr wieder mit dem Marroni-Ofen unterwegs – am 21. Dezember beim Lichterlabyrinth. (Bild: pd)

Claudia Dornbierer (links) ist auch dieses Jahr wieder mit dem Marroni-Ofen unterwegs – am 21. Dezember beim Lichterlabyrinth. (Bild: pd)

Normalerweise feiern Adventskalender nicht Geburtstag. Normalerweise leben sie auch nicht. Etwas anders ist dies beim «Lebendigen Straubenzeller Adventskalender». Seit zehn Jahren öffnet er im Dezember richtige Türen. Und schafft so Orte, wo sich Menschen begegnen können, wie Franz Niederer vom Katholischen Sozialdienst West bestätigt. «Die Anlässe bieten die Gelegenheit, einmal am Tag mit Leuten zusammenzukommen.»

Altes, Neues, für jeden etwas

Der diesjährige Straubenzeller Adventskalender startet mit einer musikalischen Einstimmung. Morgen Dienstag, 19 Uhr, gibt das Flötenensemble Winkeln in der Ahornkapelle beim Tröckneturm ein Konzert.

Das Adventsprogramm umfasst 23 weitere Veranstaltungen, Bewährtes, aber auch Neues. So wird etwa der bereits bekannte Hol- und Bringmarkt angeboten, aber neu auch ein Lichterlabyrinth (mit Marroni). «Die Anlässe sollen möglichst vielfältig sein. Wir wollen Kinder ansprechen, aber auch Personen im Erwerbs- oder AHV-Alter», sagt Niederer. Die Anlässe müssten auch mit dem Westen der Stadt verbunden sein. Beispielsweise zeigt eine Künstlerin aus Bruggen ihre Werke, und die Tanzschule an der Bionstrasse gibt einen Grundkurs in Discofox. «Ein Autor aus Zürich würde hingegen nicht passen.» Auch der zehnte Geburtstag des Straubenzeller Adventskalenders wird gefeiert.

Jeder Anlass etwas Besonderes

Es brauche einen «langen Schnauf», bis der Kalender stehe. «Man muss an vieles denken, damit es klappt.» Rückblickend auf die vergangenen Jahre sagt Niederer: «Jeder einzelne Anlass ist etwas Besonderes.» Deshalb werde der Straubenzeller Adventskalender wohl auch weitergeführt. «Wir entscheiden dann im Januar.» (mha)

www.lebendiger-advent.ch