Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Inserat liess aufhorchen

Fehler Vor rund einem halben Jahr tauchte im Internet ein Inserat auf. Darin suchten die Verwalter der Liegenschaft an der Metzgergasse 26 Nachmieter für die Gewerberäume im Erdgeschoss. Für die Räumlichkeiten also, in denen seit 40 Jahren das Jeanshüsli Kleider verkauft. Nur, die Inhaberin des Kleidergeschäfts wusste nichts davon. Weder habe sie den Mietvertrag gekündigt, noch sei ihr gekündigt worden, sagte sie damals. Ein Wegzug aus St. Gallen war zu diesem Zeitpunkt nicht konkret geplant. Eine Nachfrage bei der Verwaltung brachte dann Licht ins Dunkel. Dort hiess es nämlich, dass das Mietinserat fälschlicherweise aufgeschaltet wurde. Nur wenige Stunden später wurde es wieder aus dem Netz genommen. Gasser äusserte sich schon damals kritisch zum Standort St. Gallen. Nun, nur ein halbes Jahr nach dem Vorfall, zieht das Jeanshüsli definitiv nach Herisau. (ren)

www.jeanshuesli.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.