Ein Herbst fürs Bilderbuch

In den letzten Wochen hat die Gallusstadt einen Herbst erlebt, wie er schöner nicht sein könnte. Es gab im Vergleich zu anderen Jahren relativ wenig Nebeltage und Niederschläge. Der Föhn heizte kräftig.

Merken
Drucken
Teilen
Klassisch: Der Herbst als farbenfroher Maler. (Bild: Leserbild: Uli G. Butz)

Klassisch: Der Herbst als farbenfroher Maler. (Bild: Leserbild: Uli G. Butz)

In den letzten Wochen hat die Gallusstadt einen Herbst erlebt, wie er schöner nicht sein könnte. Es gab im Vergleich zu anderen Jahren relativ wenig Nebeltage und Niederschläge. Der Föhn heizte kräftig. Sonne und blauer Himmel lockten nicht nur an den Wochenenden viele Spaziergänger und Wanderer ins Freie. Und die herbstliche Gartenarbeit war für einmal ein Vergnügen.

Der schöne Herbst hatte auch andere Auswirkungen: So ging bei der Tagblatt-Stadtredaktion eine wahre Flut von Leserbildern zum Herbst ein. Goldener Herbst, geheimnisvolle Nebellandschaft, Sonnenuntergang über der föhnklaren Stadt waren häufige Bildmotive. Dazu immer wieder idyllische Szenen an verschiedensten Weihern. Hier eine kleine Auswahl von herbstlichen Leserbildern mit Stadtsanktgaller Motiven. (vre)

Einfach schön: Die durchs Herbstlaub vergoldete Kapelle im Haggen. (Bild: Leserbild: Stefan Buob)

Einfach schön: Die durchs Herbstlaub vergoldete Kapelle im Haggen. (Bild: Leserbild: Stefan Buob)

Beliebt: Ganz St. Gallen fotografiert auf Drei Weieren, was viele Leserbilder etwa vom Buebenweier ergibt. (Bild: Leserbild: Hans Huldi)

Beliebt: Ganz St. Gallen fotografiert auf Drei Weieren, was viele Leserbilder etwa vom Buebenweier ergibt. (Bild: Leserbild: Hans Huldi)

Meditativ im Spiegelbild der Bäume am Mannenweier. (Bild: Leserbild: Klaus Stadler)

Meditativ im Spiegelbild der Bäume am Mannenweier. (Bild: Leserbild: Klaus Stadler)