Ein Hauch von Prince im Jazzclub

Drucken
Teilen

RorschachVor 12 Monaten haben sich Pianistin und Sängerin Rose Ann Dimalanta (RAD), der Schweizer Schlagzeuger Massimo Buonanno sowie der Bassist Raymond McKinley aus den USA zusammengetan, um Musik zu machen. McKinley – bekannt aus der legendären Funkband Tower of Power – kennt Dimalanta seit vielen Jahren. Die beiden gingen gemeinsam zur Schule. Massimo Buonanno war hingegen 15 Jahre alt, als er erstmals die Musik von der Liedermacherin hörte. Vor der Bildung des Trios war RAD sieben Jahre weitestgehend von der Musikbühne verschwunden. Nun ist sie zurück mit neuen Liedern und tritt am kommenden Freitag, 15. Dezember, gemeinsam mit den beiden Musikern im Jazzclub Rorschach auf. Viele Improvisationen, dosierter Gesang und grosses Können prägen die Musik des Trios, das Jazz Soul und ein wenig Funk zum Besten geben wird. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Türöffnung ist um 20 Uhr.

RAD wuchs in Kalifornien auf und absolvierte ihr Jazzstudium in Berkeley. 1992 begann sie ihr Soloprojekt in Hamburg mit ihrem ersten Release Radified. Die darauffolgenden Jahre arbeitete sie mit «Tower of Power», Roger Troutman, Howard Johnson, Marc Russo, Sheila E. und anderen Musikern zusammen. 1996 zog sich RAD in die San Francisco Bay Area zurück. Danach schloss sich die Künstlerin Prince und seiner Band, die neue Power Generation, an und war in den Jahren mit ihnen auf Tour. Nachdem sie die New Power Generation verliess, konzentrierte sie sich auf ihre Tochter. Zuletzt arbeitete sie mit dem Schweizer Künstler Seven zusammen und war 2017 mit ihm auf Tour.

Aktuelle Nachrichten