Ein Goldacher kandidiert für den Nationalrat

GOLDACH. Applaus für Raphael Mösch an der Hauptversammlung der CVP Goldach: Er kandidiert auf der Liste der Jungen CVP für den Nationalrat.

Drucken
Teilen
Raphael Mösch CVP-Präsident Goldach und Nationalratskandidat Junge CVP (Bild: pd)

Raphael Mösch CVP-Präsident Goldach und Nationalratskandidat Junge CVP (Bild: pd)

GOLDACH. Applaus für Raphael Mösch an der Hauptversammlung der CVP Goldach: Er kandidiert auf der Liste der Jungen CVP für den Nationalrat.

Souverän führte Raphael Mösch als Präsident der CVP Goldach durch die Hauptversammlung. Dann präsentierte Gemeindepräsident Thomas Würth Jahresrechnung 2014 und Voranschlag 2015 der Gemeinde und stellte erstmals öffentlich den «Masterplan» für die nächsten zehn Jahre der Zentrumsentwicklung vor. Er erklärte die Ausgangslage und möglichen Schritte sowie deren Konsequenzen. Die aufgezeigten Lösungen wurden ausführlich diskutiert. In der CVP sei die Grundstimmung «sehr positiv», heisst es in einer Mitteilung der Partei. Einig sei man sich darüber, dass es über die Zentrumsplanung noch viel zu reden geben wird. Wichtig sei aber, dass erste Projekte rasch umgesetzt werden können.

Die CVP Goldach kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Als Höhepunkte wurden die Neujahrsbegrüssung mit Christoph Darbellay und die regionale Delegiertenversammlung genannt. Enttäuscht habe das Abstimmungsergebnis zur Plus-Minus-Initiative, habe sich die Partei für ein Ja eingesetzt. Erfreulich hingegen die Einweihung des Jugendzentrums. Nach dem Rücktritt von Beat Ulrich zählt der Vorstand 13 Mitglieder. Das Amt des Vizepräsidenten übernimmt neu Willy Faisst.

Wenig diskutiert wurde über die erfreuliche Jahresrechnung und den Voranschlag der Gemeinde Goldach. Die Senkung des Steuerfusses und die ausserordentlichen Abschreibungen von etwa einer Million Franken aus dem Ertragsüberschuss werden von den Anwesenden gutgeheissen. (pd/mb.)

Aktuelle Nachrichten