Ein Dutzend geht, gleich viele kommen

Drucken
Teilen

Gossau Auf Ende des Schuljahres haben sich in den Gossauer Schulen einige personelle Veränderungen ergeben. Zwölf Lehrerinnen und Lehrer verlassen ihre angestammten Klassenzimmer, zwölf Lehrpersonen werden aufs kommende Schuljahr neu angestellt, wie die Stadtkanzlei in einer Mitteilung verlauten lässt.

Unter den zwölf Abgängerinnen und Abgängern befinden sich auch fünf, die in den wohlverdienten Ruhestand treten: Hildegard Manser beendet ihr Berufsleben nach 44 Dienstjahren, Rosa Kreuzer unterrichtete während 40 Jahren, Ursula Kühne wirkte 39 Jahre lang als Lehrerin, Regula Nufer stand 21 Jahre lang im Dienst der Schule, und Stefanie Meister wird nach 14 Jahren pensioniert. Die Schule bedankt sich in der Mitteilung für die Leistung der Lehrerinnen und deren «tadellos geleistete» Arbeit.

Auf den Gesamtbestand der Lehrpersonen in Gossau haben die Abgänge keinen Einfluss, man starte mit Vollbesetzung ins neue Schuljahr, versichert die Schule. So werden ab August wieder 200 Lehrkräfte ihre Arbeit aufnehmen. (sk/ses)