Ein Bus auf Streiftour am Oberen Graben

Gestern kurz nach 9 Uhr kollidierte ein Bus der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG) in der Innenstadt mit einem Auto. Der Buschauffeur sei noch bei freiem Fahrsignal von der Poststrasse in den Oberen Graben eingebogen, sagt Martin Meier, Leiter Betrieb bei den VBSG.

Merken
Drucken
Teilen
Ein VBSG-Bus hat gestern auf dem Oberen Graben ein Auto gestreift. (Bild: Johannes Wey)

Ein VBSG-Bus hat gestern auf dem Oberen Graben ein Auto gestreift. (Bild: Johannes Wey)

Gestern kurz nach 9 Uhr kollidierte ein Bus der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG) in der Innenstadt mit einem Auto. Der Buschauffeur sei noch bei freiem Fahrsignal von der Poststrasse in den Oberen Graben eingebogen, sagt Martin Meier, Leiter Betrieb bei den VBSG. Kurz darauf habe das Lichtsignal in der Poststrasse den anderen Verkehrsteilnehmern, die in dieselbe Richtung fahren, Grün angezeigt. Als der Autofahrer losgefahren sei, habe ihn der Bus beim Spurwechsel mit der Hinterachse gestreift. Verletzte gab es keine. Der Kotflügel des Autos wurde laut Meier «ziemlich beschädigt». Der Bus hingegen habe durch Polieren instand gestellt werden können. Er konnte seine Fahrt später fortsetzen, allerdings fielen zwei Kurse auf der Linie 5 aus. (dag)