Ein Boxer, FDP-Gerüchte, ein SP-Präsident

Hohen und schwergewichtigen Besuch erhielt diese Woche Kevin Staffa (Bild), Inhaber der «Rock Story»-Bar im Bermuda-Dreieck. Wladimir Klitschko mischte sich unter die Gäste. Der Schwergewichtsboxer, der an der Uni St.

Merken
Drucken
Teilen
St. Gallen - Wahlen Ständerat und Nationalrat 2015 im Pfalzkeller Wahlensg Walter Locher FDP gewinnt Sitz Nationalrat und Isabel Schorer FDP (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Wahlen Ständerat und Nationalrat 2015 im Pfalzkeller Wahlensg Walter Locher FDP gewinnt Sitz Nationalrat und Isabel Schorer FDP (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

Hohen und schwergewichtigen Besuch erhielt diese Woche Kevin Staffa (Bild), Inhaber der «Rock Story»-Bar im Bermuda-Dreieck. Wladimir Klitschko mischte sich unter die Gäste. Der Schwergewichtsboxer, der an der Uni St. Gallen zum Dozententeam eines von ihm mitbegründeten Weiterbildungs-Studiengangs gehört, jedoch nur an einem der 18 Kurstage selbst unterrichtet, zeigte sich volksnah und posierte für Fotos. «Legende im <Rock Story>. Daneben ein Nachwuchsboxer aus der Ukraine», schrieb Staffa zu jenem Bild, welches er auf Facebook stellte. Klitschko sei ein «echt sympathischer, bodenständiger Kerl». Ob er dem ehemaligen Weltmeister, der im vergangenen November seine vier Titel im Schwergewicht an Tyson Fury verloren hatte, Tips für den Rückkampf gab, verschwieg Staffa jedoch. (dag)

*

Sie will nicht! Isabel Schorer wird nicht Präsidentin der kantonalen FDP. Das versichert die Stadtsanktgaller Neo-Kantonsrätin und Tochter von Ex-Stadtrat Peter Schorer als Reaktion auf einen Tagblatt-Artikel in ihrem Facebook-Auftritt. In der Zeitung war sie am 20. August als Kandidatin fürs freisinnige Präsidium gehandelt worden. Schorer schreibt, sie werde sich auf ihre Stelle als Leiterin der Standortförderung der Stadt St. Gallen konzentrieren. Was Steuerzahlerinnen und Steuerzahler der Stadt freuen wird. Zudem will sie sich in ihrer ersten Legislatur im Kantonsrat voll einbringen. Was sicher ihre Wählerinnen und Wähler freut.

Hinter den FDP-Kulissen gibt's allerdings neue Gerüchte, wohin Isabel Schorers Weg führen könnte: Sie strebe die Nachfolge ihres Chefs an, wolle also nach Thomas Scheitlin erste St. Galler Stadtpräsidentin werden. Das sagte dieser Tage hinter vorgehaltener Hand ein FDPler. Aber halt! Darüber wird jetzt nicht auch noch spekuliert. Diese Nachfolgefrage wird sowieso erst aktuell, wenn Thomas Scheitlin am 25. September seinen Gegenkandidaten Veit Rausch aussticht und in zwei bis vier Jahren tatsächlich zurücktreten sollte. (vre)

*

Ein anderer aus der Stadt will. Dass Max Lemmenmeier Kantonalpräsident der SP werden könnte, darüber wurde am 19. August auch im Tagblatt spekuliert. Die Vermutung war richtig: Der Historiker und Kantonsrat wurde inzwischen von der Geschäftsleitung seiner Partei für dieses Amt nominiert. Wahltermin ist der 5. September. (vre)

St. Gallen - Der St.Galler Kevin Staffa ist frischdiplomierter Biersommelier, in der Rockstory-Bar bietet er Bierspezialitäten aus über zehn Ländern an. (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Der St.Galler Kevin Staffa ist frischdiplomierter Biersommelier, in der Rockstory-Bar bietet er Bierspezialitäten aus über zehn Ländern an. (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))