Ein «Blätz», kein Platz

Bis 1867 stand an der Kreuzung Unterer Graben/Torstrasse das Platztor, von dem die Bezeichnung stammt. Es hatte aber nichts mit einem Platz zu tun. Vielmehr kommt die Bezeichnung laut dem Historiker Martin Arnet von «Blätz», womit Flicken oder Fetzen gemeint sei.

Merken
Drucken
Teilen

Bis 1867 stand an der Kreuzung Unterer Graben/Torstrasse das Platztor, von dem die Bezeichnung stammt. Es hatte aber nichts mit einem Platz zu tun. Vielmehr kommt die Bezeichnung laut dem Historiker Martin Arnet von «Blätz», womit Flicken oder Fetzen gemeint sei. Damit habe man oft kleine Landstücke bezeichnet. (kl)