Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

EICHENBACHTOBEL: Schweizer Luftwaffe hilft bei Waldarbeiten

Ein Armeehelikopter fliegt auf Bitte des Kantons Appenzell Ausserrhoden während zweier Tage Holz aus dem Eichenbachtobel.
Rudolf Hirtl
Der Pilot des Eurocopters Cougar setzt die Last auf dem Zielgelände ab. Der moderne Nachfolger des Super-Pumas ist nicht mehr mit Rundinstrumenten, sondern mit Bildschirmen ausgerüstet. (Bild: Rudolf Hirtl)

Der Pilot des Eurocopters Cougar setzt die Last auf dem Zielgelände ab. Der moderne Nachfolger des Super-Pumas ist nicht mehr mit Rundinstrumenten, sondern mit Bildschirmen ausgerüstet. (Bild: Rudolf Hirtl)

EICHENBACHTOBEL. Der etwas über fünf Tonnen schwere Cougar-Helikopter der Schweizer Armee nähert sich gestern nachmittag langsam der Wiese direkt unterhalb des Werkhofs der Gemeinde Walzenhausen. Der Wucht, mit der die knatternden Rotorblätter die Luft verdrängen, ist nichts gewachsen. Tannenäste werden weit in die umliegenden Gärten geschleudert, Staub wirbelt auf, und die Frisuren zahlreicher Schaulustiger werden ordentlich zerzaust. Der Pilot schaut durch das Glass-Cockpit nach unten und setzt den mitgeführten Baumstamm zielgenau am Boden ab, wo ein ganz in orange gekleideter Mitarbeiter das Seil vom Stamm löst. Während sich der Cougar – der amerikanische «Berglöwe» – wieder entfernt, wird der Stamm mit Hilfe von Motorsägen in handliche Stücke zerlegt.

Das Militär um Unterstützung gebeten

Der von Airbus hergestellte Transporthelikopter, eine moderne Version des Superpumas, fliegt auch heute Freitag im Rahmen eines sogenannten VUM-Einsatzes (Unterstützung von zivilen Anlässen mit Armeemitteln) Holz aus dem Eichenbachtobel bei Lutzenberg-Walzenhausen. Laut Armeesprecher Christoph Brunner hat die Regierung des Kantons Appenzell Ausserrhoden um diese Unterstützung angesucht. Die Unterstützung ziviler Tätigkeiten mit militärischen Mitteln ist laut Brunner an klare Rahmenbedingungen geknüpft. So dürfen private Unternehmen dabei nicht übermässig konkurrenziert werden. In diesem Fall erfolge der Einsatz im Rahmen einer Zivilschutzausbildung. Im Fokus steht dabei die von der Forstkorporation Vorderland ausgeführte Schutzwaldpflege, die auch der Hochwassersicherheit des Baches dient. Die zweite Etappe dieser Arbeiten wird im April/Mai 2017 durchgeführt.

Der etwas über fünf Tonnen schwere Cougar-Helikopter der Schweizer Armee. (Bild: Rudolf Hirtl)

Der etwas über fünf Tonnen schwere Cougar-Helikopter der Schweizer Armee. (Bild: Rudolf Hirtl)

Der Transporthelikopter fliegt im Rahmen eines VUM-Einsatzes (Unterstützung von zivilen Anlässen mit Armeemitteln) Holz aus dem Eichenbachtobel bei Lutzenberg. (Bild: Rudolf Hirtl)

Der Transporthelikopter fliegt im Rahmen eines VUM-Einsatzes (Unterstützung von zivilen Anlässen mit Armeemitteln) Holz aus dem Eichenbachtobel bei Lutzenberg. (Bild: Rudolf Hirtl)

Bild: Rudolf Hirtloceandesign@bluewin

Bild: Rudolf Hirtloceandesign@bluewin

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.