EHRENMITGLIEDSCHAFT: Fässlers Antrag im SAC gescheitert

Der St.Galler Historiker Hans Fässler ist mit seinem Antrag gescheitert, Louis Agassiz die SAC-Ehrenmitgliedschaft abzuerkennen. Die St.Galler Sektion des Schweizer Alpenclubs (SAC) hätte dieses Ansinnen beim SAC Schweiz deponieren sollen. Sie verzichtete an der Hauptversammlung vom Donnerstagabend aber darauf.

Drucken
Teilen
Stein des Anstosses für Hans Fässler sind die Rassenlehren von Louis Agassiz. (Bild: Hanspeter Schiess)

Stein des Anstosses für Hans Fässler sind die Rassenlehren von Louis Agassiz. (Bild: Hanspeter Schiess)

Nach einer hitzigen Debatte bodigten die Mitglieder Fässlers Antrag mit 65 Nein- zu 50 Ja-Stimmen bei 9 Enthaltungen.

Nun bestünde die Möglichkeit, dass Fässler sein Vorhaben an der nächsten Hauptversammlung erneut vorbringt. Nach der Versammlung kündigte er im Gespräch allerdings nichts dergleichen an. Denn schon vor einem Jahr wurde über Agassiz’ Ehrenmitgliedschaft befunden. Jene Abstimmung verlief zwar zu Fässlers Gunsten, jedoch wurden dabei die Statuten nicht eingehalten. Das Geschäft war im Vorfeld nicht ordentlich traktandiert worden, weshalb die Abstimmung an der diesjährigen Versammlung wiederholt werden musste.

Louis Agassiz (1807–1873) war ein schweizerischer Gletscherforscher und Rassentheoretiker, nach dem das knapp 4000 Meter hohe Agassizhorn in den Berner Alpen benannt ist. (hrt)