EHC St. Gallen empfängt morgen St. Moritz

Merken
Drucken
Teilen

In der 2. Liga ist morgen um 20 Uhr der Tabellenfünfte St. Moritz in der Eishalle Lerchenfeld Gast des EHC St. Gallen. Die St. Galler sind nach der 0:4-Niederlage bei Leader Rheintal und dem gleichzeitigen Sieg von Kreuzlingen bei Wallisellen auf den vorletzten Rang der Tabelle zurückgefallen. Nicht einfacher wird die morgige Aufgabe gegen St. Moritz, das Hinspiel im Engadin verloren die St. Galler Mitte Oktober mit 0:7. (red.)

STV St. Gallen bezwingt Uzwil ohne Satzverlust

Die 2.-Liga-Volleyballerinnen des STV St. Gallen beendeten die Vorrunde nach einem 3:0-Erfolg gegen Uzwil auf Rang drei. Nach einem 25:10 im Startsatz liessen Genauigkeit und Entschlossenheit im Spiel der Gastgeberinnen zum Beginn des zweiten Satzes etwas nach. Der Fehlstart konnte aber korrigiert und Durchgang zwei mit 25:19 gewonnen werden. Den dritten Satz gewann der STV St. Gallen dank einer geschlossenen Teamleistung mit 25:13. (alb)

St. Galler trotz dreier Siege nicht im Halbfinal

An der Schweizer Hochschulmeisterschaft Futsal in Basel zeigten die HSG-Fussballer gute Leistungen, verpassten aber die Halbfinals. Gegen die ETH Zürich gewannen die St. Galler 4:1, die Uni Luzern wurde mit 4:2 bezwungen und Neuenburg mit 1:0. Fribourg, der nachmalige Meisterschaftsdritte, rang den Ostschweizern ein 1:1 ab, und Magglingen, welches das Turnier als Vierter beendete, bezwang die St. Galler mit 2:0. Neuer Hochschulmeister wurde die Uni Genf vor Bern. (le)

Andwil-Arnegg unterliegt in Amriswil 1:3

Die NLB-Volleyballer von Andwil-Arnegg unterlagen beim zweiten Team von Volley Amriswil mit 1:3. Der Tabellenletzte zeigte im Startsatz kaum Widerstand und unterlag mit 8:25. Im zweiten Durchgang konnten die St. Galler das Spiel ausgeglichener gestalten, trotzdem behielten die Thurgauer mit 25:18 die Oberhand. Noch besser lief es in Satz vier, Andwil-Arnegg nutzte Amriswils Fehler zum 25:22-Teilerfolg. Satz vier gewann Amriswil sicher 25:16. (red.)