EDU fasst Parolen für Abstimmungen

WEESEN. Die Eidgenössisch Demokratische Union (EDU) St. Gallen hat ihre Parolen zu den eidgenössischen Vorlagen vom 23. September gefasst. Die Partei empfiehlt bei der kantonalen Vorlage über den Neubau des Forschungszentrums der Hochschule für Technik in Rapperswil die Annahme.

Drucken
Teilen

WEESEN. Die Eidgenössisch Demokratische Union (EDU) St. Gallen hat ihre Parolen zu den eidgenössischen Vorlagen vom 23. September gefasst. Die Partei empfiehlt bei der kantonalen Vorlage über den Neubau des Forschungszentrums der Hochschule für Technik in Rapperswil die Annahme. Dies, «auch wenn wegen der hohen Kosten Vorbehalte bestehen», schreibt sie in einer Mitteilung. Ja sagt die EDU Kanton St. Gallen auch zu den Volksinitiativen «Schutz vor Passivrauchen» und «Sicheres Wohnen im Alter». Bei der Initiative zur Musikförderung der Jugend beschloss die EDU die Stimmfreigabe. (red.)

Aktuelle Nachrichten