Dvoráks achte Sinfonie

Morgen Sonntag, 17 Uhr, sind in der Tonhalle slawische Klänge zu hören. Das Sinfonieorchester St. Gallen spielt Werke von Dvorák, Tschaikowsky und Martinu. Das zweite Tonhallekonzert findet anlässlich der 25jährigen Partnerschaft von St. Gallen und Liberec statt.

Merken
Drucken
Teilen

Morgen Sonntag, 17 Uhr, sind in der Tonhalle slawische Klänge zu hören. Das Sinfonieorchester St. Gallen spielt Werke von Dvorák, Tschaikowsky und Martinu. Das zweite Tonhallekonzert findet anlässlich der 25jährigen Partnerschaft von St. Gallen und Liberec statt. Von Dvorák wird die bekannte achte Sinfonie zu hören sein. Aziz Shokhakimov leitet das Konzert. Der Westschweizer Lionel Cottet ist am Violoncello. (pd/egr)