Dritte Niederlage in Serie für Goldach-Rorschach

Merken
Drucken
Teilen

Handball Am Samstagabend trafen die NLB-Handballerinnen von Goldach-Rorschach in der Kreuzbleiche auf das zweite Frauenteam des LC Brühl. Auch im Rückspiel gelang es Goldach-Rorschach nicht, sich gegen die starken Gegnerinnen aus St. Gallen durchzusetzen. Dabei starteten die Gäste vom Bodensee durchaus selbstbewusst ins Spiel und übernahmen schnell die Führung. Diese hielten sie bis knapp zur Hälfte des ersten Durchgangs. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Gastgeberinnen zum 5:5 ausgleichen.

Nach der genommenen Auszeit konnte sich Goldach-Rorschach mit gelungenen Angriffen nochmals absetzen, bis das Team kurz vor der Halbzeitpause den erneuten Ausgleich hinnehmen musste – dieses Mal zum 10:10. Danach lief mit einigen Fehlwürfen und zwei Zeitstrafen bei nichts mehr zusammen. Letztlich hiess das Resultat zur Pause 11:15 aus Sicht der Frauen von Goldach-Rorschach. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete: Die Gastgeberinnen setzten sich mit konsequentem Druck aufs Tor und erfolgreichen Abschlüssen immer wieder durch.

Brühlerinnen nehmen Geschenke dankend an

Dem Team von Goldach-Rorschach gelangen in dieser Phase kaum noch erfolgreiche Angriffe und auch mit dem rasanten Tempo der Gegnerinnen hatten sie sichtlich Mühe. Daraus resultierten zahlreiche Fehlwürfe, die von Brühl dankbar angenommen und in Tore verwandelt wurden. So trennte man sich letztlich mit 33:23. Jetzt gilt es wiederum, diese Niederlage so schnell wie möglich zu verarbeiten. Nach drei Auswärtsspielen trifft das Team vom Bodensee am Samstag im Heimspiel auf Basel. (nbe)